09. Januar 2019
1985 brachte Koga Miyata erstmals ein modernes Reiserad auf den Markt. Die auffälligsten Neuerungen am "Randonneur" (franz. Wanderer) waren das Dreifachkettenblatt in Verbindung mit einem Longcage-Schaltwerk, die Cantilever-Bremsen, die Low-Rider-Ösen und ein leicht laufender Walzendynamo. Im Detail war natürlich noch viel mehr dran, was den "Randonneur" zu einer sehr erfrischenden, stimmigen Erscheinung machte. So mancher liebäugelte damit, aber 1995,- DM hatte man ja auch nicht mal eben...
31. Dezember 2018
Ich wünsche uns allen ein spannendes neues Radreisejahr! Lasst es uns genießen!
12. Dezember 2018
M.O.R. heißen die Radlerrastplätze, die in Abständen von 10 - 20 km am 2000 km langen "Green Velo" angelegt sind. Feine Sache. Meist mit Dixi-Klo und manchmal sogar mit Werkzeug und einem Fahrradhalter zum bequemen Reparieren. Der Green Velo (auch "Ostpolnischer Radweg" genannt) ist sehr naturnah geführt, mit vielen Schleifen und leider auch Platten- und Sandwegen. Aber eben auch ganz luxuriösen Abschnitten auf ehemaligen Bahntrassen zum Beispiel. Obwohl der Green Velo 2015 eröffnet...
02. September 2018
Schroffe Felswände rahmen den türkisfarbenen See auf 3500 m, der sich an die 20 km weit durch eben diese Schluchten schlängelt. Vor wenigen Jahren war der Kel'Suu noch ein Geheimtipp. Inzwischen wimmelt es im Netz von Fotos. Eines schöner als das andere. Wahrlich ein Naturwunder! Nur 2018 war alles anders. Der See war verschwunden. Ausgelaufen. Die Schneeschmelze hatte nicht ausgereicht, um ihn aufzufüllen. Das Wasser floss zu schnell wieder ab. Zu wenig Winter, zu viel Klimawandel,...
26. Juni 2018
Ein immer wiederkehrendes Thema vieler Reiseradler ist die Mitnahme des Fahrrads im Flieger. Die damit verbundenen Probleme sind mal größer, mal kleiner, aber Gedanken muss man sich irgendwie immer machen. Zwei Haupt-Problemkreise gilt es zu unterscheiden: 1) Die Verpackung und Anmeldung des Fahrrads. 2) Der Flughafen, wo der Flug startet. Zu 1) Ist nur ein Carrier (Fluggesellschaft, Linie) für den Flug zuständig, vereinfacht das die Sache. Denn dann sind nur dessen Bedingungen für die...
25. Juni 2018
Zwei Tage verbrachte ich in der Altstadt von Lefkosa (türk. Teil Nikosias), die sich im nördlichen Teil einer von den Venezianern erbauten riesigen Festungsanlage mit elf Bastionen erstreckt. Im Gegensatz zum griechischen Teil Nikosias ist die Zeit hier stehen geblieben. Die Mieten sind billig, und dennoch sind viele weggezogen. Putz bröckelt, Dächer stürzen ein, Häuser verfallen. Im Schatten der "Mauer" werkeln Hinterhofwerkstätten. Tagsüber kommen die Tagestouristen von der...
25. Juni 2018
Nach zwei Tagen im Trodoos-Gebirge wollte ich wieder runter zur Küste nach Pafos. Vom Kloster Kykkou kommend, bog ich zunächst auf das Sträßchen F957, das nach Mylikouri hinunter führt. Mylikouri liegt auf 800 m und hat offiziell noch 39 Einwohner. Ein Bergort im Dornröschenschlaf. Dennoch, eine Taverne und ein Guesthouse sind vorhanden. Ich hätte hier gern übernachtet; ging aber nicht, da ich schon in Pafos etwas gebucht hatte. Von Mylikouri führt eine gute Schotterpiste weiter hinab...
22. Juni 2018
Die Halbinsel Karpaz, der Pfannenstiel Nordzyperns, ist abgelegen und kaum besiedelt. Ein Naturschutzgebiet mit wilden Eseln. Es ist schön, in Dipkarpaz, dem größten Ort der Halbinsel, wo neben Türken auch viele Kurden leben, Station zu machen. Es gibt dort eine Reihe netter Unterkünfte. Von Dipkarpaz lässt sich ganz entspannt in einem halben Tag eine 60 km-Runde bis zum Kap Zafer, dem (fast) östlichsten Punkt Zyperns und Europas machen (dahinter liegt noch ein Inselchen, das zu Zypern...
21. Juni 2018
In den Sommermonaten kann man auf Zypern auch gut ohne Zelt in der freien Natur übernachten. Mit Niederschlägen ist ab Juni kaum noch zu rechnen. Einzig die Mücken stören an manchen Plätzen. Aber dagegen gibt es ja Mittelchen, und die Mückenplage ist regional tatsächlich sehr unterschiedlich. Was man beim Campen noch berücksichtigen sollte, ist die grundsätzlich dornige Natur Zyperns. Diese Dornen dringen im Zweifelsfall auch durch die untergelegte Plane. Um meine Therm-A-Rest gegen...
21. Juni 2018
Der Linksverkehr gilt weiterhin, aber etwas hatte sich seit meiner letzten Zypern-Radtour vor 18 Jahren ganz entscheidend verbessert.

Mehr anzeigen