26. Juni 2018
Ein immer wiederkehrendes Thema vieler Reiseradler ist die Mitnahme des Fahrrads im Flieger. Die damit verbundenen Probleme sind mal größer, mal kleiner, aber Gedanken muss man sich irgendwie immer machen. Zwei Haupt-Problemkreise gilt es zu unterscheiden: 1) Die Verpackung und Anmeldung des Fahrrads. 2) Der Flughafen, wo der Flug startet. Zu 1) Ist nur ein Carrier (Fluggesellschaft, Linie) für den Flug zuständig, vereinfacht das die Sache. Denn dann sind nur dessen Bedingungen für die...
25. Juni 2018
Zwei Tage verbrachte ich in der Altstadt von Lefkosa (türk. Teil Nikosias), die sich im nördlichen Teil einer von den Venezianern erbauten riesigen Festungsanlage mit elf Bastionen erstreckt. Im Gegensatz zum griechischen Teil Nikosias ist die Zeit hier stehen geblieben. Die Mieten sind billig, und dennoch sind viele weggezogen. Putz bröckelt, Dächer stürzen ein, Häuser verfallen. Im Schatten der "Mauer" werkeln Hinterhofwerkstätten. Tagsüber kommen die Tagestouristen von der...
25. Juni 2018
Nach zwei Tagen im Trodoos-Gebirge wollte ich wieder runter zur Küste nach Pafos. Vom Kloster Kykkou kommend, bog ich zunächst auf das Sträßchen F957, das nach Mylikouri hinunter führt. Mylikouri liegt auf 800 m und hat offiziell noch 39 Einwohner. Ein Bergort im Dornröschenschlaf. Dennoch, eine Taverne und ein Guesthouse sind vorhanden. Ich hätte hier gern übernachtet; ging aber nicht, da ich schon in Pafos etwas gebucht hatte. Von Mylikouri führt eine gute Schotterpiste weiter hinab...
22. Juni 2018
Die Halbinsel Karpaz, der Pfannenstiel Nordzyperns, ist abgelegen und kaum besiedelt. Ein Naturschutzgebiet mit wilden Eseln. Es ist schön, in Dipkarpaz, dem größten Ort der Halbinsel, wo neben Türken auch viele Kurden leben, Station zu machen. Es gibt dort eine Reihe netter Unterkünfte. Von Dipkarpaz lässt sich ganz entspannt in einem halben Tag eine 60 km-Runde bis zum Kap Zafer, dem (fast) östlichsten Punkt Zyperns und Europas machen (dahinter liegt noch ein Inselchen, das zu Zypern...
21. Juni 2018
In den Sommermonaten kann man auf Zypern auch gut ohne Zelt in der freien Natur übernachten. Mit Niederschlägen ist ab Juni kaum noch zu rechnen. Einzig die Mücken stören an manchen Plätzen. Aber dagegen gibt es ja Mittelchen, und die Mückenplage ist regional tatsächlich sehr unterschiedlich. Was man beim Campen noch berücksichtigen sollte, ist die grundsätzlich dornige Natur Zyperns. Diese Dornen dringen im Zweifelsfall auch durch die untergelegte Plane. Um meine Therm-A-Rest gegen...
21. Juni 2018
Der Linksverkehr gilt weiterhin, aber etwas hatte sich seit meiner letzten Zypern-Radtour vor 18 Jahren ganz entscheidend verbessert.
19. März 2018
Im Februar 2018 erschien die jüngste Ausgabe des ADFC-DACHGEBER 2018/19. Der Dachgeber ist so etwas wie Couchsurfing speziell für Radfahrer in Deutschland. Im Gegensatz zu Plattformen wie Couchsurfing, BeWelcome oder HospitalityClub gibt es den Dachgeber allerdings schon seit Prä-Internet-Zeiten. Das mittlerweile im 31. Jahr herausgegebene Verzeichnis von Fahrradfreunden, die sich gegenseitig eine kostenfreie Übernachtungsmöglichkeit bei ihren Radtouren anbieten, enthält über 3.200...
24. Juni 2017
Es gibt Leute, die tauschen jeden Schlauch sofort gegen einen neuen aus, wenn er undicht ist. Andere flicken das Malheur und fahren noch lange damit weiter. Als vor gut zehn Jahren die ersten selbstklebenden Fahrradflicken auftauchten, dachte ich: Das ist doch mal 'ne echte Neuerung. So easy, und halten tut's auch. Nachdem mir nun gleich nacheinander zwei Schläuche undicht wurden, weil eben diese Flicken sich durch Walkarbeit auf Wanderschaft begaben und verkrumpelten, bin ich skeptisch...
24. Juni 2017
Der größte Radleralbtraum in der Stadt ist die sich unvermittelt öffnende Autotür. Die Situation im Video ist die Normalsituation. Und ebenso normal: Über so etwas regt sich in Berlin niemand mehr auf.
23. Juni 2017
Seit den Anfängen in den 1980er Jahren haben sich die Ortlieb-Gepäcktaschen immer weiter entwickelt und sind eigentlich kaum noch zu toppen. Ein Mangel bleibt allerdings bis heute bestehen: Der obere Querriemen ist zu kurz! Fast immer kommt bei mir auf den Gepäckträger - zwischen den Gepäcktaschen - das Camping-Equipment - die heavy three - also Zelt, Isomatte, Schlafsack- und zwar in LÄNGSRICHTUNG! Das wird zwar durch Spannriemen gebändigt, ist aber trotzdem deutlich breiter als die...

Mehr anzeigen